Heft 01(13) von 1977 - Das Mädchen mit dem Hund

Titel :Mosaik 13 von 1977 - Das Mädchen mit dem Hund
Erschienen :Januar 1977
Umfang :20 Seiten

Erzähler :Harlekin
Califax befindet sich auf einer turbulenten Verfolgungsjagd nach dem Hund mit dem Auerhahn-Braten im Maul. Er folgt dem Vierbeiner bis in eine elende Gasse am Rand der Stadt, wo der Hund in einem der Häuser verschwindet. Califax tritt ebenso in dieses ein und stößt auf ein als Mann verkleidetes Mädchen. Dieses vermutet gleich, dass der Eindringling ein Spion des Paschas sei. Doch Califax beruhigt schnell die Situation und erfährt, dass das verkleidete Mädchen aus Venedig stammt, Angela heißt und auf der Suche nach ihrem Vater ist, welcher alt und krank als Sklave in den Salinen des Paschas schuften muss. Während sie gemeinsam den Braten zubereiten, erzählt Califax von dem Plan, die Sklaven zu befreien. Gemeinsam mit dem Braten im Gepäck begeben sie sich in Richtung Hafen. In der Zwischenzeit hatte man nämlich sämtliche Sklaven zusammengetrommelt. So viele hundert Säcke voll Salz, wie der Pascha dem Sultan unterschlagen hatte, so viele Sklaven musste er jetzt aufgrund des Vertrages, zu dem er von dem listigen Brighella gezwungen worden war, freilassen. Beim Abtransport ergibt sich allerdings ein großes Problem, denn es steht nur das eine Schiff zur Verfügung, dessen sich Brighella ebenfalls durch List bemächtigt hatte. Infolgedessen gibt es eine fürchterliche Drängelei ...

(Auszug aus MosaPedia)

Artikel in dieser Kategorie :

1 bis 1 (von insgesamt 1)