Heft 10 von 1982 - Die Verschwörung

Heft 10 von 1982 - Die Verschwörung
Titel :Mosaik 10 von 1982 - Die Verschwörung
Erschienen :Oktober 1982
Umfang :20 Seiten

Erzähler :Dschuha
Markos dauern die Beratungen über einen Plan, wie man Don Ferrando beikommen könnte, zu lange. Er hat mit dem Don, der ihn als Hauptmann der Räuberbande abgesetzt hatte, noch ein Hühnchen zu rupfen. So macht er sich auf eigene Faust durch den Geheimgang auf den Weg ins Fort. Im Hafenfort sind auch einige Soldaten des Dei mit dem außerplanmäßigen Machtwechsel nicht einverstanden. Sie planen ein Attentat auf den Don, werden dabei aber von ihm belauscht. Markos ist inzwischen auch im Fort und will den vermeintlich schlafenden Don beseitigen. Mit seinem Versuch kommt er den Soldaten kurz zuvor. Sie müssen allerdings gemeinsam feststellen, dass Don Ferrando sie ausgetrickst hat, denn im Bett liegt nur ein Sack mit Mehl. Doch nun unterläuft auch dem gerissenen Don ein Fehler. Er steht noch hinter dem Vorhang seines Schlafzimmers und ist nun gegen das Mondlicht gut zu erkennen. Als auch Dschuha und die Abrafaxe hinzukommen, ergreift der Don die Flucht über die Außenmauer. Während man im Fort noch nach ihm sucht, stürzt er ins Hafenbecken und kann in ein dort liegendes Boot klettern. Der Don trifft im Boot auf zwei ehemalige Piraten, die jetzt für den Dei arbeiten. Er überredet Jussuf und Osman wieder ihrem alten Handwerk nachzugehen. Als Piratenkapitän entkommt der Don mit den beiden aufs offene Meer ...

(Auszug aus MosaPedia)

Artikel in dieser Kategorie :

1 bis 10 (von insgesamt 10)