Heft 02 von 1984 - Der Schild des Königs Poros

Heft 02 von 1984 - Der Schild des Königs Poros
Titel :Mosaik 2 von 1984 - Der Schild des Königs Poros
Erschienen :Februar 1984
Umfang :20 Seiten

Erzähler :Die Abrafaxe und Alexander Papatentos
Die Abrafaxe bringen ihren neuen Bekannten Alexander Papatentos, genannt Alex, zum Hodscha Nasreddin, der gerade mit der Koordination der Aufräumarbeiten nach dem Erdbeben beschäftigt ist. Anschließend erzählt Alex bei einem türkischen Mokka seine Familiengeschichte. In seiner Erzählung entfaltet sich die Geschichte der Eroberung des Königreichs von Poros in Indien und anschließend die Ereignisse die zum Rückzug aus Indien führten. Alex berichtet auch vom Auftrag an seinen Vorfahren, den General Papatentos und von seiner eigenen Kindheit. Denn der Niedergang von Alexandropolis setzte kurz nach seiner Geburt durch den Vormarsch der Mongolen unter Dschinghis Chan ein. Am Ende seiner langen Erzählung kommt Alex endlich zum Grund seiner Reise und deckt damit das nächste Ziel der Abrafaxe auf: Es gilt den Schild des Königs Poros, der über Alexander den Großen bis zu Alexander Papatentos gelangte, wieder zu erlangen. Deshalb schließen sich die Abrafaxe Alex kurzentschlossen an und der Hodscha bleibt mit vielen lustigen Geschichten zurück, die im Mosaik leider nicht mehr erzählt wurden. ...

(Auszug aus MosaPedia)

Artikel in dieser Kategorie :

1 bis 7 (von insgesamt 7)