Heft 05 von 1984 - In den Bergen Kurdistans

Heft 05 von 1984 - In den Bergen Kurdistans
Titel :Mosaik 5 von 1984 - In den Bergen Kurdistans
Erschienen :Mai 1984
Umfang :20 Seiten

Erzähler :Alexander Papatentos
Über Alexandropolis tobt ein starkes Monsun-Gewitter. Während der Wartezeit grübeln die Abrafaxe und Alex über die weiteren Schritte zur Wiedererlangung des Diamanten. Am nächsten Morgen hat der Regen erwartungsgemäß aufgehört. Bei einem wunderschönen Sonnenaufgang in den Bergen stöbert Califax auf der Suche nach frischen Forellen in den Pfützen herum. Doch was er findet ist ein Goldstück, das, wie sich herausstellt, aus Alex' verstecktem Depot stammt. Sein Geld ist futsch - fortgespült durch die Regenmassen. Man beschließt, sich per Floß nach Indien treíben zu lassen. Alex nimmt seinen Taucheranzug mit - man weiß ja nie. Doch sehr gut kennt Alex seien Heimatfluß scheinbar nicht, an einem Wasserfall kentert man und muß sich auf den einzelnen Stämmen bis zum nächsten Wassermüller treiben lassen. Dort entdeckt Brabax im angestauten Wasser Alex' Goldmünzen, der Fluß muss sie angespült haben. Sofort weiß Alex wofür er seinen Taucheranzug mithat, doch auch der Grundherr der Mühle will noch ein Wörtchen mitsprechen ...

(Auszug aus MosaPedia)

Artikel in dieser Kategorie :

1 bis 9 (von insgesamt 9)