Heft 10 von 1985 - Das Kloster in den Bergen

Heft 10 von 1985 - Das Kloster in den Bergen
Titel :Mosaik 10 von 1985 - Das Kloster in den Bergen
Erschienen :Oktober 1985
Umfang :20 Seiten

Erzähler :Califax und Brabax
Drei Pilger zum Bergkloster finden den erschöpften Maharadscha, der sich doch aus dem brennenden Schloss hatte retten können, und bringen ihn in ein Bergkloster. Ebendorthin gelangen am folgenden Tag auch die Abrafaxe, Alex sowie die erschöpfte Roxane, der man im Gebirgsdorf keine ausreichende Pflege angedeihen lassen konnte und die daher in die Obhut eines bekannten heilkundigen Mönches gegeben werden soll. Der Arzt ist gottlob guter Dinge, was Roxane angeht. Er führt die Abrafaxe im Kloster herum und erklärt ihnen, dass in wenigen Tagen zu Ehren einer entweihten Gottheit ein großes, alle 100 Jahre wiederkehrendes Fest gefeiert werde. Während des Fests soll, wie bisher jedes Mal, die Frage gestellt werden, ob jemand die alte Schmach wiedergutmachen könne. Die Abrafaxe erkennen schnell, daß es sich dabei um die ihnen bereits bekannte augenlose Gottheit handelt, deren Diamanten sich zuletzt im Besitz des Maharadschas befanden. Dummerweise berührt der ungestüme Abrax das Götterbild und wird daher von den Mönchen als Frevler festgenommen. Sollte es seinen Gefährten nicht gelingen, bis zum Fest die Diamantaugen aufzutreiben, müsse er geopfert werden. ...

(Auszug aus MosaPedia)

Artikel in dieser Kategorie :

1 bis 8 (von insgesamt 8)