Heft 09 von 1986 - Der Wundertäter

Heft 09 von 1986 - Der Wundertäter
Titel :Mosaik 9 von 1986 - Der Wundertäter
Erschienen :September 1986
Umfang :20 Seiten

Erzähler :Abrafaxe (erst Abrax und Brabax, dann Califax allein)
Califax durchquert auf sich alleingestellt den indischen Dschungel. Unter dem Einfluß der Wunderpflanze Soma gelingt es dem kleinen Wundermann, wie er genannt wird, die Hilfe einiger gefährlicher Tiere in Anspruch zu nehmen um den Dschungel zu durchqueren. Califax schildert, wie er ein zerstörtes und verlassen scheinendes Dorf entdeckt. Durch Zufall findet er darin einen versteckten Dorfbewohner, der die Zerstörung des Dorfes einem wütenden Elefanten zuschreibt. Furchtlos verläßt Califax den Unterschlupf und versinkt in einer Hütte in einem Traum, aus dem er in luftiger Höhe wieder erwacht. Von dem Rüssel des rasenden Elefanten in diese Höhe gehoben, muß Califax seine hypnotischen Fähigkeiten einsetzen, um diesen zu besänftigen. Dabei wird Califax der Grund für dessen Tollwut klar Eine Speerspitze steckt im Rücken des grauen Riesen und schmerzt ihn. Herbeieilende Dorfbewohner, die den stillstehenden Elefanten mit Steinen bewerfen, muß Califax beschwichtigen um anschließend den Elefanten mit seinem Rosmarinextrakt zu verarzten. Auf seinem weiteren Weg wird Califax ein Verdauungsschläfchen in einem hohlen Baumstamm zum Verhängnis. Übersät mit Ameisen flüchtet er aus diesem und rennt hilflos durch den Dschungel. Nur mit Hilfe seines neuen dankbaren Freundes, dem Elefanten, der Califax schnappt und ins Wasser hält, wird er die Biester wieder los. Auf dem Rücken des Dickhäuters gelangt Califax bis ans Ende des Dschungels ...

(Auszug aus MosaPedia)

Artikel in dieser Kategorie :

1 bis 5 (von insgesamt 5)