Heft 02 von 1989 - Unfreundlicher Empfang

Heft 02 von 1989 - Unfreundlicher Empfang
Titel :Mosaik 2 von 1989 - Unfreundlicher Empfang
Erschienen :Februar 1989
Umfang :20 Seiten

Erzähler :Die drei Abrafaxe, Onoe
Immer noch auf die Planken der untergegangen Dschunke gefesselt werden die Abrafaxe an einen Strand der Insel Kiushiu gespült. Sie werden von 3 japanischen Kriegern gefunden, die sofort eine Hinterlist der Mongolen vermuten. Aus diesem Grund werden die 3 auch nicht losgebunden, sondern noch auf die Planken gefesselt abtransportiert. Da auf der Rückseite der Planken auf die die Faxe gefesselt sind chinesische Schriftzeichen entdeckt werden, steht fest: Die 3 sind Spione. Sofort darauf werden sie in ein Lager gebracht und zur Zwangsarbeit gezwungen. Brabax übernimmt die Regie und erfindet eine Hebevorrichtung. Nebenan passiert ein Unfall, ein schwerer Steinquader rutscht auf das Bein eines Arbeiters. Die auf Rollen gebaute und schnell herbeigeholte Hebvorrichtung hilft dabei, den Unglücklichen zu befreien. Da es im Lager keinen Arzt gibt übernimmt Califax die Pflege, des Verunglückten, der Onoe heißt und den Abrafaxen nun seine Geschichte erzählt: Er war der vertraute Diener des Samurai Yoshitsune. Als dieser im Kampf starb und seine beide Schwerter als verschollen galten, war es unbedingt notwendig die Schwerter zu finden, damit der tote Yoshitsune nicht als unehrenhaft gilt. Mit den Schwertern war auch Fujima der Schwertträger verschwunden, vielleicht hatte er dieselben ja in Sicherheit gebracht. Onoe machte sich also auf die Suche und wurde dabei von den Schergen Ruki Suzukis beim Beerenpflücken festgenommen ...

(Auszug aus MosaPedia)

Artikel in dieser Kategorie :

1 bis 7 (von insgesamt 7)